Die Naturdrogerie

Naturkosmetik Sonnencreme

Bio Sofort-Sonnenschutz

 Bio-Inhaltsstoffe pflegen und schützen
 Für Kinder und Erwachsene geeignet
 Mineralischer Lichtschutz wirkt sofort
 Ohne Nanopartikel, kein Mikroplastik

Marken
Schutzklasse
Produkteigenschaften
Verfügbarkeit
Artikelbewertung
Preis

Ob Naturkosmetik Sonnenmilch, Sonnenlotion, Sonnenspray: Hier werden Sie fündig!

Die Naturdrogerie bietet Ihnen eine breite Auswahl an Bio-Sonnenschutz für Gesicht und Körper, der nicht weißelt. So kommen Sie ohne Sonnenbrand gut durch den Sommer oder die Ferien in den Bergen oder warmen Ländern!

Neben eher klassischen Naturkosmetik-Sonnencremes mit mineralischem Lichtschutz und hoher Pflegewirkung finden Sie bei uns auch Sonnenschutzmittel mit leichter Textur. Entscheiden Sie sich für eine Lotion oder Sonnenmilch, wenn Sie eine leicht zu verteilende Pflege suchen. Komplett transparenten Schutz ohne Weißeln bietet Sonnenöl auf der Basis von Karanjaöl.

Der mineralische Lichtschutz besteht aus Titandioxid und/oder Zinkoxid. Hier haben Sie die Wahl. In beiden Fällen können Sie Ihre Haut mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von bis zu 50 vor Sonnen-Strahlen beschützen. Die transparenten Sunscreen-Produkte bieten einen SPF bis 30.

Vorteile von Naturkosmetik-Sonnenschutz

  • Sofortschutz: Mineralische UV-Filter wirken sofort und müssen nicht erst einziehen, um zu wirken
  • Umweltschutz: Tier- & Pflanzenwelt werden nicht durch chemische UV-Filter geschädigt (keine Gefährdung von Korallenriffen)
  • Schweiß- und Wasserfestigkeit: Ein Test für jeden Sonnenschutz und eine Paradedisziplin für natürliche Sonnencremes
  • Keine Nanopartikel: Alle unsere Sonnenschutzprodukte weisen Partikelgrößen auf, welche oberhalb der Klassifizierung von Nanopartikeln liegen und dringen nicht in die Haut ein
  • Verträglichkeit: keine chemischen UV-Filter, viele duftfreie Sensitiv-Produkte, verträglich für Schwangere & Kinder
  • Achtsamkeit: Viele unserer Sonnenschutz-Produkte sind vegan. Die Sun-Serie von Santaverde ist zusätzlich mit dem Leaping Bunny ausgezeichnet.

Wie funktioniert eigentlich der Schutz mit Naturkosmetik?

Mineralischer Lichtschutz und Karanjaöl sind sofort wirksam. Im Vergleich zu chemischen Lichtschutzfiltern müssen Sie nicht erst warten ehe Sie in die Sonne können. Die sofortige Wirkung des Sonnenschutzes ist besonders bei Kindern von Vorteil, da die Kleinen so nicht ungeduldig warten müssen. Dank praktischer Dosier-Spender ist auch die Entnahme kinderleicht und schnell. Die zarte Kinder-Haut wird mit den wasserfesten Sonnencremes effektiv geschützt und gepflegt.

Wie wirken Bio-Sonnencremes?

  • Mineralischer Lichtschutz wirkt direkt nach dem Auftragen.
  • Wie durch winzige Spiegel werden die schädlichen Sonnenstrahlen von den natürlichen UV-Filtern reflektiert und dringen dadurch nicht in die Hautschichten ein.
  • Unschädlich für Korallenriffe, Wasserorganismen und Gewässer. Mineralische Lichtschutzprodukte sind in allen Schnorchelgebieten erlaubt.

UV-Schutz ohne nano und ohne Mikroplastik

Unsere Sonnenschutzmittel enthalten keine Nanopartikel; die mineralischen Lichtschutz-Komponenten wie non-nano Titandioxid können also die Hautbarriere nicht passieren. Sie stehen nicht im Verdacht, die Gesundheit oder die Gewässer zu gefährden. Nanopartikel, Parabene, Silikone, Mikroplastik und endokrine Disruptoren (hormonell wirksame Stoffe) kommen bei uns gar nicht erst ins Sortiment.

Die eingesetzten Pflanzenöle und besondere Extrakte aus z. B. Schilfrohr und Granatapfel pflegen die Haut und so leisten die Sonnencremes mehr als nur reinen Lichtschutz. Die Hautbarriere wird durch biologisch angebaute Inhaltsstoffe gestärkt und kommt besser mit der UVA- und UVB-Strahlung klar.

Siegel wie COSMOS (BDIH, Ecocert, Soil) oder NATRUE geben Ihnen zusätzlich die Sicherheit, dass es sich bei unseren Produkten um zertifizierte Naturkosmetik oder Biokosmetik handelt. Der Leaping Bunny ist darüber hinaus ein Zeichen, dass auf Tierwohl besonders geachtet wird. Unsere Marken Algamaris, Alteya, Cobicos, Eco Cosmetics, ey!, Inika, Speick, Santaverde, Suntribe und Whamisa halten sich selbstverständlich an diese strengen Kriterien.

Warum sind nicht alle Naturkosmetik Sonnenschutz-Mittel vegan?

Mancher Bio-Sonnenschutz enthält Bienenwachs, um die Wasserfestigkeit zu erhöhen und die Konsistenz zu optimieren. Für strenge Veganer bietet sich beispielsweise Santaverde SUN an. Das ist eine vegane Sonnenschutzserie, die zusätzlich mit dem Leaping Bunny ausgezeichnet ist und auf rein pflanzliche Inhaltsstoffe setzt.

Brauche ich eine getönte Sonnencreme? Was ist der Weißel-Effekt?

Naturkosmetik Sonnenschutz wirkt durch die reflektierende Wirkung der Mineralien auf der Hautoberfläche. Diese sind weiß. Daher spricht man vom Weißel-Effekt, der unterschiedlich stark ausfällt. Beim Eincremen von Kindern ist dieser Effekt erwünscht, da man so gut erkennen kann, ob alle Stellen abgedeckt sind.

Und bei Erwachsenen? Kalkwand statt Beach-Beauty? Zum Glück nicht!

Die Rezepturen haben sich mit den Jahren verfeinert. Bei hellem bis mittlerem Teint sind die meisten ungetönten Cremes nach dem Verteilen kaum oder gar nicht sichtbar. Bei vorgebräunter Haut und dunkleren Hauttypen ist getönter Sonnenschutz eine gute Wahl.

Suntribe Bio Sonnencreme und Sonnenstick wiederum bekennen richtig Farbe. Retro Red oder Ocean Blue bieten einen spielerischen Umgang mit Sonnenschutz. Die extrem wasserfesten Texturen in Kombination mit den auffälligen Tönungen sind auch bei Profi-Wassersportlern beliebt. Man sieht bestens, ob der Schutz ausreichend ist oder nachgelegt werden muss.

Natürliche Sonnenschutz-Produkte: Passend für jede Gelegenheit

Wählen Sie hohe Lichtschutzfaktoren (30 bis 50), wenn Sie viel in der Sonne sind oder eine sonnenempfindliche Haut haben. Risikogruppen wie Sonnenallergiker sollten ebenso wie Babys und Kinder immer einen hohen oder sehr hohen Schutzfaktoren (50 bis 50+) verwenden. Dieser besteht auch bei Aufenthalten in den Bergen oder am Strand und bei Trend-Sportarten wie SUP (Stand Up Paddling) den Härte-Test. Niedrige bis mittlere SPF (25 und darunter) eignen sich zum Beispiel für kurze Spaziergänge im Sommer. Denken Sie daran: Auch passende Kleidung wie ein Sonnenhut tragen zu einem umfassenden Schutz bei.

Naturkosmetik gegen Sonnenbrand: Geschützt von Kopf bis Fuß

Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl verschiedener Schutzprodukte. So finden Sie immer den passenden Schutz für Ihre ganz persönliche Anforderung.

  • Naturkosmetik Gesichtscreme mit Sonnenschutz getönt / ungetönt
  • Naturkosmetik Make-up mit Sonnenschutz als Puder, fester Balsam oder Cushion Foundation
  • Cremes, Lotions und Sprays für den ganzen Körper mit und ohne Tönung

Selbstverständlich können Sie unsere Bio-Sonnencremes bei vielen Gelegenheiten verwenden: im Büro, beim Sport oder beim Schwimmen. Achten Sie nur nach dem Aufenthalt in Pool, See oder Meer noch einmal Sonnen-Schutz nachzulegen. Es ist unvermeidlich, dass sich ein Teil abwäscht. Insbesondere Kinder vergessen gerne, dass der Sonnenschutz erneuert werden muss.

Wie lange darf ich in der Sonne bleiben? Welcher Lichtschutzfaktor passt zu meinem Hauttyp?

Eigenschutzzeit × Lichtschutzfaktor der Sonnencreme ergeben die maximal mögliche Zeit in der Sonne ohne Sonnenbrand. Sie ermitteln den Wert anhand des Hauttyps und des LSF. Verschiedene Merkmale, wie Haut- & Haarfarbe geben Aufschluss um welchen Typ es sich handelt.

Eigenschutz-ZeitErkennungsmerkmale
Weniger als 10 Minuten Sehr helle Haut, Haar- und Augenfarbe, statt Bräune. Sommersprossen
10 bis 20 Minuten Helle Hauttypen, die sehr langsam braun werden
20 bis 30 Minuten Menschen mit mittlerer Hautfarbe, die langsam braun werden
Bis zu 30 Minuten Bräunliche bis olivfarbene Haut und schnelle Bräunung
Bis zu 90 Minuten Menschen mit dunklem und schwarzem Hauttyp

Beispiel

Eigenschutzzeit 10 Minuten x LSF 20 = 200 Minuten Sonnenbad ohne Risiko eines Sonnenbrandes.

So lautet die Faustregel, wenn alle Voraussetzungen optimal sind. Man sollte diese Zeit aber nie voll ausreizen. Der UV-Index in einer Wetter-App kann beispielsweise Auskunft über erhöhte Belastung geben und bei der Einschätzung helfen. Bei Reisen in den Süden oder wenig Vorbräunung empfiehlt sich vorsichtshalber der Griff zu einem höheren Lichtschutz-Faktor.

Wie viel Sonnencreme soll ich verwenden?

Je mehr Sonnenschutz Sie auftragen, desto besser ist der Schutz. Zu wenig kann den Faktor unter die Angaben auf der Packung senken. Vor allem bei Kindern sollte man auf Nummer sicher gehen und lieber eine Schicht mehr auftragen.

Wie wende ich Sonnencreme richtig an?

  • Eincremen vor dem Sonnenbad, damit der Sonnenschutz schon von der ersten Minute an wirken kann.
  • Mehrfach eincremen, wenn man länger in der Sonne ist. Schwitzen, Abrieb und Wasserkontakt reduzieren den schützenden Cremefilm. Wir empfehlen daher Sonnenschutzmittel etwa einmal stündlich aufzutragen, um die Schutzwirkung zu erhalten.
  • Es darf auch etwas mehr sein. Tragen Sie die Sonnencreme ruhig dick auf. Nur so ist der auf der Verpackung angegebene Sonnenschutz garantiert.
  • Schützende Kleidung bewahrt die Dermis zusätzlich zur Sonnen-Creme vor schädigenden UV-Strahlen. Sonnenbrille als Schutz für die Augen nicht vergessen!
  • Meiden Sie nach Möglichkeit die pralle Sonne. Ein Aufenthalt im Schatten kann – besonders in der Mittagszeit, wenn die Strahlung am intensivsten ist – die Haut entlasten. Aber: Im Sommer sollte man sich auch im Schatten eincremen!

Sonnenschutz-Produkte kaufen bei naturdrogerie.shop

Bei Fragen rund um Sonnenschutzmittel zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns per Mail über das Kontaktformular - oder rufen Sie uns an unter 06131/5843178. Gerne können Sie auch im Ladengeschäft in Mainz vorbei kommen. Tester der meisten Sonnencremes stehen für Sie bereit.

Schauen Sie auch in unserer Kategorie After Sun vorbei. Dort finden Sie zum gewählten Sonnenschutzmittel passende Biokosmetik Sonnenpflege damit die Sonnen-Bräune dank hochwertiger Inhaltsstoffe gleichmäßig wird und lange erhalten bleibt.